hamburg drivenow

DriveNow in Hamburg gestartet

Seit dem 04. November stehen den Carsharing-Nutzern aus Hamburg auch die Fahrzeuge des Carsharing-Angebotes von BMW und Sixt zur Verfügung. Zu Beginn ist DriveNow mit rund 450 Autos der Marken BMW und Mini vertreten.
Laut des Hamburger Senats wird die Niederlassung von DriveNow in der Hansestadt als eine wertvolle Markterweiterung auf diesem Gebiet angesehen. Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz und die DriveNow-Geschäftsführer Nico Gabriel und Dr. Andreas Schaaf entließen gemeinsam die Fahrzeug-Flotte in das Hamburger Straßennetz. Insgesamt wird dem Kunden dieses Carsharing-Anbieters ein Geschäftsgebiet von 90 Quadratkilometern geboten. Ab Mitte November wird dann auch der Flughafen Hamburg in das Geschäftsgebiet mit aufgenommen, sodass hier auch das Abstellen und Anmieten der Fahrzeuge ermöglicht wird. Weiterhin stellt DriveNow seine Fahrzeug-Flotte in München, Berlin, Düsseldorf, Köln und international in San Francisco zur Verfügung.
Die Preise von DriveNow liegen zwischen 0,31€ und 0,34€, abhängig vom Fahrzeugtyp, pro gefahrene Minute. In der Zeit wo das Auto nicht gefahren wird zahlt der Kunde 0,10€ pro Minute. Des Weiteren werden bestimmte Pakete angeboten die für regelmäßige Fahrer eine günstigere Alternative darstellen. Das Parken, der Kraftstoff und alle laufenden Kosten sind im Preis mit inbegriffen.

Für alle neu registrierten Kunden in Hamburg wird ein Spezialangebot mit einer kostenlosen Registrierung und 40 freien Fahrtminuten bereitgestellt.

DriveNow in Hamburg gestartet
Bewerten Sie diese Seite