Carsharing in München

Unser Carsharing Vergleich für München

Auf dieser Seite finden Sie den Carsharing Vergleich für München. Auch in der Hauptstadt Bayerns ist Carsharing schon weit verbreitet und viele verschiedene Anbieter bieten ihre Leistungen an. Genau wie in Berlin ist der Markt auch hier umkämpft und ein Vergleich lohnt sich hier besonders. Wie auch in Berlin finden sich in München mehr als 10 Carsharing Anbieter die vor allem Junge Leute ohne eigenes Auto für sich gewinnen möchten.

Der Vergleich für München

Drive Now

drive now Logo
DriveNow bietet neben Car2Go mit insgesamt ca. 700 Fahrzeuge im Geschäftsgebiet (erweiterter Innenstadbereich + Flughafen). Mit den Fahrzeugen von DriveNow kann man bequem bis zum Münchner Flughafen fahren und diese dort in gesonderten Parkbereichen abstellen.

UNSER TIPP: Jetzt die aktuelle DriveNow Rabatt-Aktion nutzen!

Die Vorteile von Drive Now

  • Standortunabhängiges System
  • Minutenabrechnung
  • Mieten ab 0,25€ die Minute
  • Benzinkosten, Parktickets, Versicherung und Kfz-Steuer sind inklusive. Keine laufenden jährlichen oder monatlichen Gebühren
  • Keine Parkgebühren
  • Günstige Stundenpakete für 3,6,9 oder 24 Stunden

Car2Go

car2go Logo
Car2Go bietet in München eine große Flotte von mehr als 200 SMART/SMART4TWO´s an. Die Fahrzeuge können im Free-Float Verfahren überall gemietet und wieder abgestellt werden (innerhalb des Geschäftsgebiets).

Die Vorteile von Car2Go

  • Standortunabhängiges System
  • ab 0,29 EUR pro Minute
  • keine monatliche Grundgebühr
  • Bezin inkl.
  • Fahrzeuge: Smart

Flinkster

flinkster Logo
Flinkster, das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn, bietet seine Carsharing Fahrzeuge auch im Münchner Innenstadtbereich an. Zur Verfügung stehen hier mehr als 100 verschiede Fahrzeuge, welche an festen Standorten im Geschäftgebiet abgeholt und wieder abgestellt werden müssen.

Die Vorteile von Flinkster

  • Standortabhängiges System
  • ab 1,50 EUR pro Stunde
  • ab 0,18 EUR pro KM
  • keine monatliche Grundgebühr
  • Bezin inkl.
  • Fahrzeuge: div.

Über Carsharing in München

Entwicklung

Bild: eixi_at – sxc.hu

In kaum einer Stadt bieten so viele Carsharing-Unternehmen ihre Fahrzeuge an wie in München. Somit ist mittlerweile ein breites Angebot an Fahrzeugtypen und Tarifen entstanden. Durch die stationsunabhängigen Anbieter Car2Go und DriveNow besteht auch die Möglichkeit einer spontanen Miete. Bei den Anbietern mit festen Stationen konkurrieren Stattauto und Flinkster an der Spitze. Insgesamt bieten sechs Carsharing-Unternehmen ihre Auto-Flotte am Münchener Mobilitäts-Markt an. Hierzu gehören die bekannten Anbieter Car2Go, Citeecar, DriveNow und Flinkster und die nur in München verbreiteten Anbieter Stadtteil Auto und Stattauto. Aufgrund der hohen Verkehrsdichte der Landeshauptstadt Bayerns ist es von enormer Bedeutung einen Tarif abgestimmt auf die Fahrzeit oder Kilometeranzahl zu wählen.

Die Carsharing-Anbieter in München

Car2Go, das Projekt des deutschen Automobilherstellers Daimler und des Mietwagenunternehmens Europcar, bietet in München 300 Fahrzeuge an flexiblen Stationen an. Die Auto-Flotte besteht aus dem produktionseigenen Smart Fortwo. In Deutschland ist Car2Go mit 3000 Autos vertreten, diese mittlerweile von über 160 000 Nutzern gebucht werden. Zudem ist das Carsharing-Unternehmen in einigen Städten in Nordamerika aktiv.

Der stationäre Carsharing-Anbieter Citeecar bietet in der Landeshauptstadt Bayerns seine Auto-Flotte an 100 Stationen an. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Berlin. Als Fahrzeuge stehen dem Nutzer Autos der Marke Kia Rio zur Verfügung. Aufgrund seiner günstigen Tarife gilt Citeecar als Low-Cost-Anbieter.

DriveNow, das Carsharing-Angebot von BMW und Sixt bietet seine Autos nach der gleichen flexiblen Geschäftsidee wie Car2Go an. Insgesamt führt DriveNow in München eine Auto-Flotte von 300 Fahrzeugen an stationsunabhängigen Standorten. Der Anbieter nutzt als Flotte die eigenproduzierten Fahrzeuge der Marken BMW und Mini. International verfügt DriveNow über 1700 Fahrzeuge und zählt über 100 000 Carsharing-Nutzer zu seinen Kunden.

Ein weiterer Anbieter in Köln ist die DB-Tochter Flinkster mit 50 stationären Standorten in München. Flinkster ist deutschlandweit mit rund 2800 Fahrzeugen an über 800 Stationen vertreten und zählt 215 000 Carsharing-Nutzer zu seinen Kunden. Die Fahrzeug-Flotte besteht aus vielen differenten Autotypen und ist vor allem in der Nähe von Bahnhöfen aufzufinden.

Stadtteil Auto war der erste Carsharing-Anbieter in München und wurde 1992 eingeführt. Mit nur sechs Stationen und ein paar hundert Autos ist er der kleinste Anbieter in München. Die Stationen befinden sich in Haidhausen, am Isator, am Hauptbahnhof, im Neuperlach Zentrum, am Ostbahnhof und am Kolumbusplatz. Dieses Carsharing-Konzept soll besonders familiär und nachbarschaftlich sein, so der Gründer Walter Ernst. Durch die Hinterlegung von 500€ Kaution ist dieses Carsharing-Angebot nichts für den kleinen Geldbeutel.

Ein weiterer stationärer Anbieter in München ist Stattauto, dieser mit rund 100 Stationen in der Landeshauptstadt Bayerns vertreten ist. Genau wie der Anbieter Stadtteil Auto konzentriert sich Stattauto nur auf München und Umgebung. Stattauto bietet ein breites Kontingent an Autoklassen, diese nach unterschiedlichen Preisen gestaffelt sind.

Reichweite am Standort München

Allgemein wird komplett München von den Carsharing-Fahrzeugen der oben genannten Anbieter abgedeckt. DriveNow bietet z.B. in München ein Geschäftsgebiet von 65 Quadratkilometern. Zudem reicht das Geschäftsgebiet von Stattauto bis zu den umliegenden Orten.

Bild: Krappweis – sxc.hu

Verfügbare Fahrzeuge an Bahnhöfen

Der Münchener Anbieter Stadtteil Auto ist zwar nur mit sechs Stationen in ganz München vertreten, jedoch liegen zwei davon zum einen am Hauptbahnhof und zum anderen am Ostbahnhof. Des Weiteren hat Stattauto in Moosach am Bahnhof eine Station und in Unterföhring am Bahnhof. Die DB-Tochter Flinkster ist am Hauptbahnhof Süd mit einem Fiat Punto und einem Seat Exeo Kombi vertreten. Am Hauptbahnhof Nord bietet Flinkster sogar neun Fahrzeuge unterschiedlicher Klasse an. Die flexiblen Anbieter Car2Go und DriveNow stellen einige Parkplätze am Hauptbahnhof zur Verfügung.

Verfügbare Fahrzeuge am Flughafen München

Neben den öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Taxi bietet der Carsharing-Anbieter DriveNow seine Dienste am Flughafen München an. Die Parkplätze befinden sich im Parkhaus P20 auf der Ebene 6 im Bereich Komfort- und Sicherheitsparken. Die Fahrzeuge können durch Zahlung einer zusätzlichen Pauschale von 12€ ausgeliehen werden. Der Nutzer muss das DriveNow Fahrzeug jedoch, anders als im innerstädtischen Gebiet, an seinen Platz am Flughafen zurückbringen. Des Weiteren bietet auch der der größte Konkurrent von DriveNow, Car2Go, seine Fahrzeuge am Flughafen München an.